Familiensamstag am 08.06.24

Mit der Lego Action, dem Reparatur Café, einer Kleidertauschbörse für Kinderkleidung und Spielzeug, Papa in Bewegung

Am Samstag, den 08.06.24, ist im Quartierszentrum wieder viel los: Von 10-13h öffnen wir die Türen für Groß und Klein und Jung und Alt.

Bei der Lego Action können Kinder drei Stunden lang nach Herzenslust mit Lego spielen. Als Inspiration gibt die Kursleitung immer ein spannendes Thema rein.

Beim Kleidertausch bringen Menschen Spielzeug und gut erhaltene Kleidungsstücke für Babys und Kinder mit, die sie nicht mehr brauchen. Aus den Dingen der anderen können sie sich neue Lieblingsteile mitnehmen. Ganz ohne Geld. Was übrig bleibt, wird gespendet. Bitte nur saubere und heile Kleidung mitbringen.

Beim Reparatur Cafe können kaputte Haushaltsgegenstände in gemütlicher Runde repariert werden.

Bei Papa in Bewegung treffen sich von 10:30h bis 12h Väter mit Kindern von 9-19 Monaten zum Spielen, Turnen und gemeinsame Entdeckungen machen.

Dazu gibt es Kaffee, Tee und lecker Waffeln. Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch.


Klimaschutz im Alltag

Jeden zweiten Samstag im Monat gibt es im Quartierszentrum entweder Flohmarkt, eine Kleidertauschparty für Erwachsenenkleidung oder für Kinderkleidung und Spielzeug. Im Sinne der Nachhaltigkeit möchten wir mit euch und Ihnen eine Kultur des Tauschens, Teilens und der Wiederverwertung fördern.

Die Veranstaltungen sind Teil des vom Martinsclub angeschobenen Projekts „Huckelrieder Klimaexpert*innen“, mit dem der Verein einen Beitrag zum Klimaschutz leisten will. Dabei soll vermittelt werden, wie Umwelt- und Klimaschutz ganz einfach im Alltag gelingen kann. „Statt getragene, aber gut erhaltene Kleidung wegzuschmeißen und Neues zu kaufen, kann sie einfach getauscht werden. Das schont Ressourcen und das Portemonnaie“, findet Tim Rehbein, der als Regionalleiter des Martinsclub in Huckelriede für das Projekt verantwortlich ist.

Das Projekt wird unterstützt durch das Förderprogramm ‚Klimaschutz im Alltag‘ der Senatorin für Umwelt, Klima und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen